... ermöglicht durch den

 Europäischen Spezialfonds [ESF]

ESF Brandenburg Logo

Der neue

Schülerkalender

 wird noch vor den Sommerferien an alle Schülerinnen und Schüler

der 8. Jahrgangsstufe

 verteilt.

Headline, Kopfstütze 2014/2015, Schülerkalender mit Ausbildungsinfos

… nach der Schule gibt es jede Menge Möglichkeiten, wie es weitergeht!

Damit du dir einen besseren Durchblick verschaffen kannst, was es in Brandenburg so alles zu lernen und zu arbeiten gibt, haben wir die auf dieser Seite ein paar Links und Weiterleitungen zusammengestellt. Die Liste der Links hat nicht den Anspruch vollständig zu sein, aber viele Informationen, die du im Schülerkalender „Kopfstütze” findest, kannst du hier direkt anklicken.

 

Viel Spaß beim Surfen.

 

 

 Du kennst die Kopfstütze noch nicht?
Kalender mit Ausbildungsinfos
Pfeil
Innenseiten des Schülerkalenders Kopfstütze mit Ausbildungsinfos

… dann frag doch mal deinen Lehrer oder deine Lehrerin oder frag im Sekretariat nach der neuen „Kopfstütze“.

Dieser Schülerkalender ist der perfekte Planer für jeden Tag und ist wie immer gespickt mit viel Humor und Infos für deine Zukunft.

Der Kalendertitel des Schülerkalenders Kopfstütze mit Ausbildungsinfos

Hier haben wir dir einen Überblick

zu den wichtigsten Adressen zusammengestellt.

klick dich schlau!

 klick

Headline

Dort sind alle versammelt, die dir in Sachen Ausbildung weiterhelfen.

 

<- scrollen ->

Onlinewegweiser Ausbildung:

hier kannst du schauen

was es so gibt

an freien Ausbildungsstellen

(allerdings hat die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit).

Ausbildungbörse:

<- scrollen ->

Die Überbrückungszeit kannst du nutzen, um neue Erfahrungen zu sammeln, Sprachen zu lernen, deine Arbeitsfähigkeit zu erproben, dich sozial oder ökologisch zu engagieren und auch, um Geld zu verdienen.

 

<- scrollen ->

  • Hier

    findest Du ein paar

    Möglichkeiten:

    - klick -

    Bundesfreiwilligendienst (früher Zivildienst)

    ... ist für alle zugänglich, die sich außerhalb von Beruf und Schule engagieren wollen: Mit Kindern spielen, Biotope pflegen, älteren Leuten vorlesen oder Schüler durchs Theater führen. Hier kannst du praktische Erfahrungen sammeln und Einblicke in die Berufswelt erhalten.

    Einsatzgebiete:

    im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz

    Voraussetzung: mindestens 16 Jahre

    Dauer: 6 bis 18 Monate

     

    FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr)

    ... ist das Richtige für dich, wenn du

    dich für unsere Umwelt einsetzen möchtest. Im FÖJ kannst du ganz praktisch arbeiten. Daneben wird dir in zentralen Seminaren Wissen über ökologische und umwelt­politische Zusammenhänge vermittelt.

    Einsatzgebiete:

    z.B. in der Landwirtschaft und im

    Gartenbau, in Umwelt- und Naturschutzzentren, in der Lebensmittelverarbeitung und vielem mehr

    Dauer: 12 Monate, beginnt meist am 01. 08. oder 01. 09.

     

    FSJ (Freiwilliges soziales Jahr)

    ... gibt dir die Chance, für dich und für andere etwas zu tun. Hier kannst überprüfen, ob ein sozialer Beruf für dich in Frage kommt. Während des FSJ nimmst du an mehreren Seminaren teil, in denen du dich über deine Erfahrungen aus­zutauschen kannst.

    Einsatzgebiete:

    im sozialen Bereich wie Kinder-, Alten-, Behindertenheime, Krankenhäuser,

    in der Kultur, in der Denkmalpflege und im Sport

    Dauer: 6 bis 12 Monate, beginnt meist am 01.08. oder 01.09.

     

    FSJ Kultur (Freiwilliges soziales Jahr in der Kultur)

    ... gibt dir die Chance, für dich und für andere etwas zu tun. Hier kannst überprüfen, ob ein sozialer Beruf für dich in Frage kommt. Während des FSJ nimmst du an mehreren Seminaren teil, in denen du dich über deine Erfahrungen aus­zutauschen kannst.

    Einsatzgebiete:

    in Kultureinrichtungen wie Jugendclubs und Bibliotheken, Museen, Musik- und Jugendkunstschulen, Medienzentren, Theatern und Konzerthäusern

    Dauer: 12 Monate, beginnt meist am 01.09.

     

    Bundeswehr – Freiwilliger Wehrdienst

    ... In Deutschland wird niemand mehr gegen seinen Willen zum Wehrdienst einberufen. Stattdessen gibt es jetzt den Freiwilligen Wehrdienst. Über die Dauer entscheidest du selbst. In dieser Zeit kannst du dir ein persönliches Bild von der Bundeswehr machen, ohne dich zu

    verpflichten.

    Voraussetzung: mindestens 18 Jahre, gesundheitliche Voraussetzungen

    Dauer: 6 bis 23 Monate

     

     

     

    Ausland

    in Sprachstudium oder eine Arbeitsstelle im Ausland bieten sehr gute Möglichkeiten, Land, Kultur und Sprache kennenzulernen.

     

    Als Au-pair betreust du Kinder in Familien im Ausland und hilfst beim Haushalt mit. Dafür sind Verpflegung und Unterkunft umsonst und man bekommt in der Regel auch ein wöchent­liches Taschengeld. Mehr Infos unter: www.guetegemeinschaft-aupair.de

     

    Wer nicht auf einen Ort festgelegt sein möchte, sondern möglichst viel vom jeweiligen Land sehen möchte, für den bietet sich Work and Travel zwischen Abi und Studium an.

    Infos gibt es z.B. auf www.travelworks.de/work-and-travel.html

     

    Die EU unterstützt deine Aktivitäten mit zahlreichen Förderprogrammen. Mehr Infos gibt’s im Internet unter www.ba-auslandsvermittlung.de/jobsundpraktika